Resultate einschränken
Ansprechpartner*innen
Projekt
Stories
Event
Laufbahnangebote
Keine Resultate gefunden
TBF + Partner

Porträt

Michael Jäggi

"Das Lachen habe ich nie verlernt."

Wieso seine Gitarrensammlung das Fotoalbum ersetzt, erzählt uns Michael Jäggi in seiner bewegenden Geschichte. Darin plädiert er für Mut und dass wir das Leben mit all seinen lauten und leisen Tönen annehmen.

Beruf/Ausbildung

Autolackierer -> IV-Eingliederung -> Elektroplaner

Funktion bei TBF

Projektleiter, Bauleiter, Fachplaner Bahnstrom

Eintritt bei TBF

2018

Wer mit Dir telefoniert, dem fällt zuerst Deine grosse Gitarrenwand im Hintergrund auf, wie bist Du dazu gekommen?

An­ge­fan­gen hat al­les in der 7. Klas­se mit ei­ner Live-DVD von Ozzy Os­bourne. In dem Mo­ment, als sein Gi­tar­rist Zakk Wyl­des in die Sai­ten griff, war mir klar: Das will ich auch kön­nen! Zu mei­nem ers­ten Samm­ler­stück kam ich dann schon bald mit blut­jun­gen 13 Jah­ren!

Ein gu­ter Freund vom lo­ka­len Mu­sik­ge­schäft und ich heck­ten den Plan aus, eine Pro­fi-Gi­tar­re zu be­stel­len. Ge­kauft hät­te ich sie na­tür­lich nicht, es ging nur dar­um, sie mal in den Hän­den zu hal­ten. Dum­mer­wei­se war mein Freund ge­nau dann ab­we­send, als die Gi­tar­re ein­traf. Des­halb rief ein an­de­rer Mit­ar­bei­ter bei mir zu Hau­se an und lan­de­te aus­ge­rech­net bei mei­ner Mut­ter. Die war or­dent­lich über­rascht, dass ihr Sohn ein sol­ches In­stru­ment lie­fern liess! Die Gi­tar­re hat sie mir schliess­lich ge­kauft – un­ter der Be­din­gung, dass ich den statt­li­chen Preis mit nach­mit­täg­li­chem Aus­hel­fen in der be­nach­bar­ten Au­to­ga­ra­ge zwei­mal die Wo­che über zwei Jah­re ab­ar­bei­te.

Was bedeuten Dir diese Gitarren?

Die Gi­tar­ren, wie sie hier hän­gen, sind so­zu­sa­gen das Pro­dukt mei­ner bis­he­ri­gen Rei­se. Hin­ter je­dem ein­zel­nen Stück steckt ein Er­leb­nis, eine Er­in­ne­rung, eine Be­geg­nung… Das sind für mich mehr als In­stru­men­te. Ei­gent­lich sind die Gi­tar­ren hier wie eine Samm­lung von Mei­len­stei­nen in ei­nem Fo­to­al­bum.

Die­se Lei­den­schaft ist eng ver­knüpft mit ei­nem Schlüs­sel­mo­ment in mei­nem Le­ben. Vor sie­ben Jah­ren er­litt ich ei­nen Ver­kehrs­un­fall mit schwers­ten Kör­per- und Kopf­ver­let­zun­gen: Für eine ge­wis­se Zeit lag ich so­gar im Koma. Mei­ne da­ma­li­ge Freun­din spiel­te mir per Kopf­hö­rer Zakk Wyl­des Mu­sik in End­los­schlau­fe vor. Ich wach­te zu die­ser Mu­sik schliess­lich auf und sie be­glei­te­te mich dann auch durch die schwe­re Reha-Zeit. Sei­ne Mu­sik be­rührt mich ganz tief drin. Als dann auf Ebay eine sei­ner Gi­tar­ren auf­tauch­te, da wuss­te ich: Die muss ich ha­ben! Dem Ver­käu­fer er­zähl­te ich mei­ne Ge­schich­te und wie mich die­se mit Zakk Wyl­des Gi­tar­ren­spiel ver­bin­det. Und sie­he da: Der Ver­käu­fer war nie­mand an­ders als sein Ma­na­ger für die be­vor­ste­hen­de Eu­ro­pa­tour­nee! Er war so be­rührt, dass er mich zu ei­nem Meet-and-Greet mit mei­nem Idol ein­lud und mir die Gi­tar­re nach ei­nem Kon­zert si­gniert über­reich­te.

Was nimmst Du persönlich aus Deiner Geschichte mit?

Dass man nie, nie auf­ge­ben soll, sei­ne Träu­me zu ver­fol­gen. Nach mei­nem Um­fall muss­te ich al­les wie­der neu ler­nen: lau­fen, spre­chen, es­sen. Al­les. Es war eine sehr schwie­ri­ge Zeit für mich, ver­bun­den mit vie­len Rück­schrit­ten und Frus­tra­ti­on. Mein IV-Be­treu­er sag­te mir da­mals, dass ich mir kei­ne gros­sen Hoff­nun­gen ma­chen sol­le. «Wäh­len Sie den ein­fa­chen Weg, Herr Jäg­gi», mein­te er. Aber das woll­te ich noch nie. Ich woll­te wie­der ar­bei­ten und ein selbst­be­stimm­tes Le­ben nach mei­nen Vor­stel­lun­gen füh­ren. Da­für kämpf­te ich, weil ich der fes­ten Über­zeu­gung war, dass ich doch schluss­end­lich am bes­ten weiss, was für mich passt.

Bli­cke ich heu­te zu­rück, kann ich mit vol­lem Be­wusst­sein sa­gen: «Ich habe mei­ne Ket­ten ge­sprengt. Jetzt bin ich mir selbst nä­her denn je. Ich bin au­then­tisch.»

Was würdest Du jemandem gerne aus Deiner Geschichte mitgeben?

Ei­gent­lich vor al­lem ei­nes: «Lä­bed die Tröim wo dr heit.» Also: Lebt Eure Träu­me. Und zwar jetzt.

Und noch aus Neugier: Wie viele Gitarren hast Du mittlerweile?

Ins­ge­samt sind es jetzt doch be­reits 25 (lacht). Und da ist noch Platz in mei­nem mu­si­ka­li­schen Fo­to­al­bum…

Standorte Schweiz

TBF + Partner AG
Schwanengasse 12
3011 Bern
TBF + Partner AG
Rue de Saint-Jean 30
1203 Genf
TBF + Partner AG
Via Besso 42
6900 Lugano
TBF + Partner AG
Beckenhofstrasse 35
Postfach
8042 Zürich

Standorte Deutschland

TBF + Partner AG
Calwer Strasse 7
71034 Böblingen
TBF + Partner AG
Alsterarkaden 9
20354 Hamburg
TBF + Partner AG
Mauerkircherstrasse 9
81679 München